Krimi-Rätsel und Führung durch die Buchhandlung

Ute Hentschel, Inhaberin der Buchhandlung Hentschel in Burscheid, hat zum Welttag des Buches 2008 ein Krimi-Rätsel für Kinder ab 8 Jahren organisiert. Hier geht es zum Bericht über die Aktion. Wir haben mit Frau Hentschel über die organisatorische Seite der Aktion gesprochen - hier ist ihr Praxisbericht.

- Wann haben Sie mit der Vorbereitung begonnen? Aus wie vielen Einzelaktionen bestand die Veranstaltung? Welche waren das?

Das Angebot zur Krimi-Aktion kam vom Kosmos Verlag. Ca. ein halbes Jahr vorher; d.h. man sollte sich schon 2-3 Monate überlegen, welche Aktion man überhaupt machen will (Ein Tipp: Wenden Sie sich an die Kinderbuchverlage, die bieten einiges an und sind gute Partner!), und einen groben Zeitplan aufstellen, um die Übersicht nicht zu verlieren; zusätzlich haben wir die Bücher „Ich schenk dir eine Geschichte“ ausgegeben, für die die Kinder die Gutscheine hatten: hier sollte man ca. 2 Wochen vorher prüfen, ob man ausreichend bestellt hat, weil immer noch Klassen nachgekleckert kommen; wir machen auch immer eine Führung durch die Buchhandlung mit kleinen Aufgaben, die die Kinder lösen müssen (z.B. suche ein Buch, mit dem du Pilze bestimmen kannst; suche ein Buch mit Pilzrezepten) und lassen die Kinder einen Bestellvorgang und einen Kassiervorgang selbst durchführen, das ist immer der totale Hit! Was man mit den Kindern macht, sollte man sich ein paar Tage vorher kurz notieren. Ca. 4 Wochen vorher die Termine mit den Lehrerinnen absprechen (nicht zu früh, 3-4 Wochen Vorlauf sind ausreichend), und immer nur eine Klasse auf einmal, 25 Kinder machen eine Menge Lärm!

- Wie haben Sie auf die Aktion aufmerksam gemacht?

Eine Pressemitteilung gibt es bei uns grundsätzlich zu allen Veranstaltungen, ebenso eine Woche vor jeder Veranstaltung eine E-Mail über den Veranstaltungsverteiler an Kunden direkt. An unserer Kasse liegt immer unser Veranstaltungsprogramm, da steht’s natürlich auch drin. Schaufenster klappt meistens nicht, dazu haben wir zu viele Veranstaltungen und nur zwei Schaufenster, die regelmäßig eine Dekorateurin gestaltet, da haben wir einen anderen Zeitplan zur Dekoration.

- Wie viel hat die gesamte Aktion gekostet?

Die Bücher „Ich schenk dir eine Geschichte“ kosten natürlich; einen großen Teil der Kosten bekommt man aber auch wieder, wenn man die Gutscheine an Random House schickt. Insgesamt fallen die Kosten nicht ins Gewicht.

- Wie lange dauerte die Aktion selbst?

Pro Klasse ca. eine dreiviertel Stunde. Nicht mehr als drei Klassen pro Vormittag einplanen, wegen der Nerven und der Stimme...

- Wie viel Personal war eingebunden?

Nur eine Person zur Betreuung der Klasse, mehr braucht es nicht.

- Wie schätzen Sie den Nutzen der Aktion ein?

Den Nutzen kann man gar nicht hoch genug einschätzen: Man wird bei den Kindern bekannt, die einen freudig auf der Strasse grüßen und dadurch auch den Eltern und Familien. Die Kinder kommen danach auch gerne wieder in den Laden, was sie sich sonst nicht trauen würden. Für die Kundenbindung und –pflege künftiger Kunden unerlässlich! Die Öffentlichkeitswirkung wird durch entsprechende Pressemiteilungen vorher und nachher noch verstärkt – und das alles bei geringsten Kosten!

- Wie zufrieden waren Sie mit der Aktion? Hat es sich gelohnt?

Die Aktion lohnt sich in jedem Fall, viel Effekt für relativ wenig Aufwand!